Café PositHIV

Das Café PositHIV findet leider zurzeit nicht statt. Neben den Corona-Beschränkungen spielen auch die im Moment nicht vorhandenen geeigneten Räumlichkeiten eine Rolle. Seit dem Tod von Inge Rohwetter, die das Café lange Zeit mit Leben füllte, fehlt uns zurzeit auch eine Person, die es mit Engagement in die Zukunft führt.

Das Café PositHIV soll wieder Begegnungsstätte für HIV-positive Menschen sowie deren Angehörige, Partner und Freunde sein. Alle aus den genannten Zielgruppen sind willkommen. Die Orientierung – ob hetero, lesbisch, schwul, bi oder trans – spielt keine Rolle. Zwangloses und gemütliches Beisammensein soll an erster Stelle stehen. Es sollen wieder Informationen und Erfahrungen ausgetauscht und gemeinsame Aktivitäten geplant werden. Reden, Klönen und miteinander Spaß haben, aber auch Weinen und Trösten können hier einen Ort finden. Wir freuen uns immer über neue Teilnehmer, und für Kaffee, Kuchen und Brötchen wird gesorgt werden.

Auch im Südkreis würden wir gerne ein Café PositHIV etablieren. Wenn jemand Möglichkeiten oder Tipps wegen Räumlichkeiten hat oder Lust hätte, sich dort zu engagieren, würden wir uns sehr über eine Kontaktaufnahme freuen!